Ihr Traum ist unser Ziel
Ihr Traum ist unser Ziel 

WDV-Systeme

Energie zu sparen senkt nicht nur die Kosten, sondern schont auch unsere Umwelt. Daher empfehlen wir Ihnen eine professionelle Wärmedämmung, die wir gerne für Sie umsetzen. Die eingesetzten Materialien entsprechen den aktuellsten Anforderungen und sorgen für ein neues Wohngefühl!

 

Informieren Sie sich direkt bei uns, wie wir Ihnen helfen können!



Ursachen und Risiken für mikrobiellen Bewuchs

Die wichtigste Voraussetzung für Algenwachstum ist Feuchtigkeit. Dabei wird heute die Feuchtebelastung durch Tauwasser viel kritischer gesehen als die Feuchtebelastung durch Beregnung. Das Phänomen der Betauung zeigt sich in Form von kleinen Wassertröpfchen an der Fassadenoberfläche.


Die Zeitperioden, zu denen sich aufgrund der Witterungsverhältnisse Tauwasser bilden kann, sind speziell auf gedämmten Fassaden um ein Vielfaches länger als die der Regenperioden.


Je länger Feuchtigkeit auf der Fassadenoberfläche stehen bleibt, desto schneller
entsteht mikrobieller Bewuchs. Trockene Fassaden wirken dagegen.

Die Tauwasserfalle

Die heute marktübliche Beschichtungsund Wärmedämmtechnologie beruht auf dünnschichtigen Systemen, die vor dem Eindringen von zu viel Feuchtigkeit geschützt werden müssen.

 

Entsprechend werden Putze und Beschichtungsmaterialien hoch hydrophob ausgerüstet. In der Konsequenz führt dies während der Tauperioden zur Ausbildung von flüssigem Wasser in Form von Tropfen. Zudem neigen organisch gebundene Systeme durch die Thermoplastizität ihres Bindemittels zu Verschmutzung und bieten dadurch ein zusätzliches Nährstoffangebot für Algen und Pilze.


Eine biozide Ausrüstung ist vor diesem Hintergrund heute leider Standard geworden.

Systemtechnologie

Die genau gesteuerte Wasseraufnahme des hydroaktiven Systemaufbaus verhindert die Tropfenbildung von Taufeuchte an der Fassadenoberfläche. Feuchtigkeit wird direkt vom hydrophilen Silikatanstrich aufgenommen. Die Oberfläche bleibt nahezu tropfenfrei.

 

Die Feuchtigkeit wird im Anstrich und Deckputz zwischengespeichert. Der kapillaraktive Feuchtetransport der Putzschicht und die hohe Diffusionsfähigkeit
des Anstrichs sorgen für eine schnelle Rücktrocknung.

 

Darüber hinaus gewährleistet der dickschichtige Systemaufbau über die entsprechende Schichtdicke ein erhöhtes Wärmespeichervermögen und damit eine Verzögerung im Erreichen der Taupunkttemperatur. Der silikatische Anstrich reduziert zudem die Verschmutzungsneigung.

Verhalten bei Beregnung

Der hydroaktive Systemaufbau der AquaROYAL-Systeme basiert auf einergenau gesteuerten Wasseraufnahme im Sinne einer Zunahme der Wasserabweisung von außen nach innen.


Regen wird von der hydrophilen Anstrichschicht aufgenommen und wandert in die oberen Zonen des hydroaktiven Putzsystems.


Der kapillaraktive Feuchtetransport der Putzschicht und die hohe Diffusionsfähigkeit des Anstrichs sorgen für eine schnelle Rücktrocknung.


Der gute Wasserschutz der Armierungsschicht hält den Dämmstoff selbst bei Extrembelastung dauerhaft trocken.


Der Systemaufbau ist sicher vor Durchfeuchtung und Frostschäden.

Schutz und Sicherheit vor Bewuchs Möglichkeiten und Grenzen

Die Erfahrungen der letzten Jahre zeigen, dass es einen 100 %igen Schutz vor mikrobiellem Bewuchs nicht geben kann. Algen, Pilze und Flechten sind allgegenwärtig. Sie sind die Überlebenskünstler par excellence und passen sich den unterschiedlichsten Lebensbedingungen an.


Heute sind rund 20.000 Algenarten und ca. 60.000 Pilzarten bekannt. Algen- und Pilzwachstum wird von einer Vielzahl von Faktoren beeinflusst. Diese sind primär Bautechnik, Klima, Umwelt und Material. Die bewusste Auswahl von Fassadenbeschichtungen kann das Risiko eines Befalls minimieren.

 

Aber: Alle heute bekannten und verfügbaren Schutzmechanismen, sei es über giftige Biozide oder über bauphysikalische Gesetzmäßigkeiten, zeigen aufgrund der Vielzahl von Arten und Einflüssen im Einzelfall Leistungsgrenzen. Der Einsatz von wasserlöslichen Bioziden ist im Gegensatz zu bauphysikalischen Lösungen in seiner Wirksamkeit zudem auch noch zeitlich begrenzt und belastet Mensch und Umwelt.


Deshalb basieren die hydroaktiven AquaROYAL-Dämmsysteme in ihrer Funktion bzw. Wirkung gegen Algenbewuchs nicht auf dem „Abtöten“ von entstehendem Befall durch Biozideinsatz. Vielmehr stehen bei AquaROYAL die Gesetze der Bauphysik im Vordergrund, die über eine weitestgehende Vermeidung von Tauwasser die Voraussetzungen für Befall minimieren.

 

Die Funktionalität des hydroaktiven AquaROYAL-Systems wurde vom Fraunhofer Institut für Bauphysik sowohl unter Laborbedingungen als auch im Freilandversuch eingehend untersucht. Im Laborversuch zeigt das hydroaktive AquaROYAL-System nahezu keine Belastung durch Oberflächenfeuchte – ganz im Gegensatz zum hydrophoben, organischen Standard-WDVS.


Auch im Freilandversuch bestätigen im gesamten Jahresverlauf entsprechende Testflächen die sehr deutlichen Unterschiede in den Tauwassermengen.

 

Die hervorragenden bauphysikalischen Eigenschaften des hydroaktiven Aqua- ROYAL Systems wurden damit eindrucksvoll belegt.

 

Schier unerschöpflich sind die Möglichkeiten, die sich mit hydroaktiver Technik im AquaROYAL-System bieten. Von kraftvoll deckend bis zart lasierend ist alles möglich. Die Farbtiefe von AquaROYALColor und auch die Transparenz der hydroaktiven AquaROYAL-Lasur lassen keine Wünsche offen.


Der matte, edle Charakter einer gekonnt gearbeiteten mineralischen Lasur ist hervorragend geeignet, um Ihrer Fassade jenes Leben zu verleihen, das sie als eigenständiges Kunstwerk erscheinen lässt.

 

Hier finden Sie uns

Malerbetrieb Däumichen

Inh. Swen Däumichen

Zur Fichte 20
51515 Kürten

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

T. +49 2268 / 8975828

F. +49 2268 / 8975829

 

M.+49 152 / 53788712

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.